sayTRUST Access – Einfacher und sicherer Fernzugriff


Mit der zunehmenden Flexibilisierung der Arbeit stehen Unternehmen immer häufiger vor der Herausforderung, ihren Mitarbeitern einen einfachen und sicheren Fernzugriff auf das Firmennetzwerk ermöglichen zu müssen, damit diese auch von zu Hause oder von unterwegs auf wichtige IT-Ressourcen zugreifen können.

Klassischer Weise werden dazu VPNs auf Basis von IPsec oder SSL genutzt. Doch diese haben einige Nachteile, z. B. muss bei der IPsec-Technologie eine VPN-Software auf dem Client (Notebook oder Home-PC) installiert werden, was einen hohen Aufwand bei Installation und Support bedeutet und den Fernzugriff nur auf diesem Client ermöglicht.
Beim SSL-Zugriff dient der Browser als Zugriffsmedium, so dass der Zugriff erst einmal auf Webanwendungen beschränkt ist. Erweiterungen sind mit Java oder ActiveX zwar eingeschränkt möglich, bergen aber zusätzliche Sicherheitsrisiken und benötigen teilweise Administratorrechte auf dem Endgerät.
Das Fazit lautet: Ein einfacher und sicherer Fernzugriff ist mit diesen Technologien nur eingeschränkt möglich.

sayTRUST Access – Die bessere Lösung für den Fernzugriff


sayTRUST Access ist anders als die klassischen VPN-Lösungen und vermeidet deren Nachteile. Es findet keine direkte Netzwerkkopplung statt, die Verbindung zwischen Access-Client und dem Netzwerk erfolgt auf der Applikations-Ebene. Zu den vielseitigen Zugangsmöglichkeiten zählen: Zugang für ein einzelnes Programm, einen PC, ein Subnetz, eine DMZ oder auch auf das komplette Firmennetzwerk.

Und so einfach und komfortabel greifen ihre Mitarbeiter aus der Ferne auf die benötigten IT-Ressourcen zu:

  • Benötigt der Mitarbeiter Daten oder Anwendungen aus dem sicheren Firmennetzwerk, so muss er lediglich seinen sayTRUST Access Client an einen PC per USB anstecken.
  • Der Mitarbeiter wird aufgefordert, sich zu indentifizieren – je nach Sicherheitsrichtlinie mit seinem Fingerabdruck und/oder seiner PIN.
  • Schon erscheint das sayTRUST-Anwendermenü mit all den Unternehmensprogrammen, die der Mitarbeiter gemäß der Firmenrichtlinien verwenden darf.
  • Auf dem genutzten Client-PC werden keine Informationen zurückgelassen, weder im Speicher, noch auf Laufwerken oder in einem Cache.

Im Einzelnen bietet Ihnen sayTRUST Access:

  • Keine Installation von Software auf der Client-Hardware erforderlich
  • Keine Adminrechte erforderlich für den Benutzer auf dem Client-PC
  • Überall einsetzbar – Internetverbindung vorausgesetzt
  • Sicheres Arbeiten ausschließlich über den sayTRUST-Tunnel (2048-Bit Zertifikat, AES-Tunnel, Perfect Forward Secrecy)
  • Abhörsichere Datenübertragung durch Verschlüsselung der Kommunikation für TCP-Datenprotokolle
  • Abhörsicheres VoIP durch Verschlüsselung der jeweiligen SIP-Verbindung (optional)
  • Einfache Zugangsverwaltung von Favoriten und Applikationen
  • Userspezifische Anwendungen auf dem Access-Client integrierbar
  • Zusätzlicher geschützter Bereich für Daten auf dem Access-Client optional möglich
  • Benutzerfreundliche Menüführung – Autostart des Menüs

Einen ersten Einblick in die Arbeitsweise von sayTRUST Access gibt das folgende YouTube-Video:

Mehr Infos finden Sie in: